Ganzheitliche Schamanenausbildung



Interessierst du dich für Schamanentum und/oder schamanische Heilmethoden? Möchtest du das schamanische Reisen lernen? Oder hast du an einer kompletten, zertifizierten schamanischen Ausbildung Interesse? In allen drei Fällen wärst du hier richtig!



"Schamane sein bedeutet nicht nur an Geister zu glauben,
die auf das Hier und Jetzt Einfluss zu nehmen in der Lage sind,
sondern zugleich mit eben jenen zu kommunizieren
und sie positiv zu beeinflussen!"

 

 

"Mit alten schamanischen Techniken und einem neuzeitlichen Bewusstsein bietet der schamanische Weg

Tore, die die menschliche Wahrnehmung über unsere alltäglichen Sinne hinaus öffnen."



"Auf den schanmanischen Weg ergeben sich vielfältige Ansatzpunkte für eine ganzheitliche Heilung von Mensch, Gesellschaft und Natur. Geschult werden u.a. auch Intuition und Kreativität."


 

Seit nunmehr über zehn Jahren veranstalten meine Frau und ich schamanische Workshops und Seminare, welche in eine ganzheitliche, zertifizierte Schamanenausbildung münden. Das hieraus resultierende Wissen ist selbsterklärend und topaktuell. Voraussetzung für die schamanische Ausbildung sind ein gewisses Krieger- und Bardentum, also die Bereitschaft zur eigenen Veränderung und selbst kreativ gestaltend tätig zu werden.

 

Schamanischer Berater/Heiler



An den Paracelsusschulen bundesweit wird von meiner Frau und mir eine persönlichkeitsfördernde - aufeinander aufbauende - Ausbildung zum schamanischen Berater/Heiler an fünf Wochenendseminaren ("Modulen") angeboten. Vermittelt werden gleichermaßen Theorie und Praxis.


Die fünf Module im Einzelnen

 

Bereits im Basisseminar "Einführung in den Schamanismus" wird das schamanische Reisen mithilfe einer Rahmentrommel gelehrt. Wir beschäftigen uns mit dem schamanischen Weltbild, dem Weltenbaum, den vier Himmelsrichtungen, Qualitäten und Elementen, sowie den oberen und unteren Welten, welche selbstständig erforscht werden. Die Teilnehmer finden in der nicht-alltäglichen Wirklichkeit ("Anderswelt") ihre spirituellen Helfer ("verbündete") in Form eines Krafttieres und eines Geistführers. Sie erhalten so selbstständig Botschaften aus der "geistigen Welt", welche zu Selbsterkenntnis, Entscheidungsfindung und Wissenserwerb beitragen. Weitere Bausteine auf dem schamanischen Weg sind der Altarbau, das Rufen der wohlwollenden spirits, der Kranichbeutel, das Steinorakel sowie der Krafttiertanz. Neben Weltbild und Methodik wird die eigene rituelle Disziplin eingeübt!

 

Beim Vertiefungsseminar "Mit Schamanismus in die Kraft kommen" geht es nun als schamanisch Tätiger darum, Schritt für Schritt dem eigenen Herzenstraum zu folgen, um diesen zum Wohle aller ganzheitlich zu verwirklichen! Nur wer für sich selbst die Verantwortung übernimmt und in die Kraft kommt, wird auch andere auf ihrem Weg unterstützen können. Je nach den Voraussetzungen und Themen der Teilnehmenden können dabei Thematiken wie Eigenverantwortung; Entschlusskraft; Umgang mit Widerständen, Ängsten und innerer Sabotage; Vertrauen und selbstbewusstes Auftreten etc. angesprochen und behandelt werden. Jeder erstellt sein eigenes magisches Programm! Wie bei allen schamanischen Seminaren werden wir auch hierbei die Hilfe unserer spirits (hier: Krafttier und Geistführer) in Anspruch nehmen. Das selbstständige schamanische Reisen sollte nach Möglichkeit bereits beherrscht werden. Ein Quereinstieg ist jedoch noch immer möglich.


Im dritten Seminar "Ahnen, Tod und Sterben aus schamanischer Sicht" geht es um den Übergang vom Diesseits ins Jenseits. Das Modul vertieft das schamanische Jenseitsbild und offeriert gute Möglichkeiten, um das schamanische Reisen weiterhin zu üben! Es werden Transformationsprozesse angeboten, welche das Phänomen des eigenen Todes und dem anderer Menschen verständlicher machen. Durch die positive Beschäftigung mit diesen Bildern werden die Teilnehmenden auch zur Seelenbegleitung anderer, dem Psychopompos, ermutigt. Gezeigt wird u.a. Auch, wie man als Schamane den point-of-no-return (Punkt ohne Wiederkehr) überschreitet, um sich dort mit den eigenen Ahnen zu beratschlagen. Die Rückverbindung mit den eigenen Ahnen und die Suche nach einem Ahnenschamanen als weiteren "Verbündeten" werden so zu wichtigen Bestandteilen des Moduls. Zudem ist es an der Zeit - als schamansiche Initiation - seine eigene Zerstücklungsreise anzutreten, um heil und gestärkt daraus hervorzugehen! Die Angst vor dem eigenen Tod sollte überwunden werden.


Das vierte Seminar "Schamanisches Heilen" beschäftigt sich mit Heilung und Gesundheit aus schamanischer Sicht. Der Schamane gilt traditionell als ein "verwundete Heiler", der sich zunächst einmal selbst heilen muss. Das Modul vermittelt in Theorie und Praxis weltweit gebräuchliche schamanische Heilmethoden wie die Tunneldiagnose, die Rückholung von verloren gegangenen Seelenanteilen oder die Extraktion von Eindringlingen. Da es sich hier bereits um ein Fortgeschrittenenseminar handelt, wird auch eine eigene Heilbehandlung zu vollziehen sein, wobei sich schamanische Methoden grundsätzlich immer auch mit anderen Ansätzen der Naturheilkunde kombinieren lassen. Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung ist das sogenannte ghostboat (Geisterboot). Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar ist das erfolgreiche Absolvieren der vorangegangenen.


Das fünfte Seminar "Schamanisches Coaching" wird outdoor durchgeführt und vermittelt anhand praktischer Übungen die Rahmenbedingungen des Settings für ein gelingendes schamanisches Naturcoaching. Unter Einbeziehung der nicht-alltäglichen Wirklichkeit, also beispielsweise unserer spirits und Ahnen sowie insbesondere der Natur - als unserem größten Lehrmeister - werden Methoden an die Hand zu geben, um sich selbst zu vervollkommenen und auch andere auf dem Weg der eigenen Entwicklung erfolgreich zu begleiten. Grundsätzlich werden die Potentiale des jeweiligen Klienten transparent gemacht und er wird dabei unterstützt, diese eigenverantwortlich zu aktivieren und ganzheitliche Lösungen zu finden. Bereits am ersten Abend findet ein magisches Theater statt. Am zweiten Tag werden die Teilnehmer durch praktische Übungen weiterhin in ihrer Wahrnehmungsfähigkeit für Naturgeister gestärkt. Ein gemeinsames Medizinrad wird gestaltet. Als Abschluss der gesamten Ausbildung findet sodann noch ein schamanisches Weihungsritual im Freien statt.


Das Gesamtkonzept
Das Gesamtkonzept dieser Ausbildung wurde von mir und meiner Frau Katja-Fauser Nagel (www.fauna-spirit.de) ausgearbeitet, über die Jahre immer weiter verfeinert und bereits an vielen Gruppen erfolgreich erprobt. Nicht wenige Menschen hielten es für das Beste, was ihnen je in ihrem Leben wiederfahren ist. Es gibt bereits mehrere Ableger in verschiedenen Bundesländern. Unsere schamanische Ausbildung basiert neben dem Coreschamanismus und seinen Techniken auf der überlieferten Weisheit der eurasischen Völker und unserer Ahnen. Geprägt wird unsere Grundhaltung durch Ho'oponopono (Verzeihen), gewaltfreie Kommunikation, Quantenphysik, Selbstermächtigung und den Konstruktivismus systemischer Beratung. Die Ausbildung beinhaltet u.a. Übungen aus dem Naturcoaching, Lehren des keltischen OBOD und das eurasische Medizinrad.


Die Ausbildung zum schamanischen Berater/Heiler wurde zum Wohle aller Wesen konzipiert und dient der Heilung, Entwicklung und Vielfalt von uns Menschen, unserer Gesellschaft und Umwelt. Sie basiert auf einem Konzept der Anerkennung eigener Schöpferkraft und Göttlichkeit im Einklang mit Vater Himmel, Mutter Erde und Großmutter Mond!





Shamanic Practitioner ("Schamane")



Um auch von DRACO INTEGRAL zum Shamanic practitioner ("Schamane") geweiht zu werden, bedarf es einer abschließenden Öffnet internen Link im aktuellen FensterVisionssuche (Útisteta). Du solltest dich aber auch danach nie selbst "Schamane" nennen! Es ist allerdings okyay, wenn andere dies tun, denn es ist das, was du bist!

 

Modalitäten
Termine unter Aktuelles oder auf Nachfrage und Angabe der Region!


Die Essenz der DRACO INTEGRAL Schamanen-ausbildung liegt darin, altes Wissen für die neue Zeit gewinnbringend zum Wohle aller nutzbar zu machen!





Eintägige Sonderseminare



Sonderseminar I. Transformationsseminar

Maskenbau und Visionstanz (Formswitching): Werde zu deinem spirit! Durch die Gestaltung und Verkörperung unserer Maske treten wir ein in den magischen Bereich ganzheitlicher, persönlicher Transformation!

 

 

 

 

 

Sonderseminar II. Schamanisches Familiemstellen

Beim schamischen Familienstellen anhand des Medizinrades werden zum einen Methoden gelehrt, um selbstständig weiterer Standpunkte einzunehmen, Sichtweisen kennen zu lernen und so die jeweilige eigene Verständnis umfassend zu erweiteren. Zum anderen geschieht das Familien- oder auch generell Situationsstellen in Interaktion mit weiteren Stellvertretern entlang den Postionen unseres Rades.

 

Sonderseminar III. Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrommelbau

 

 

Sonstige Hinweise



Der Shamanic apprentice sollte bereits als Krieger die vier Grundelementeweihen von Luft, Feuer, Wasser und Erde abgelegt haben oder dies parallel zu seiner Schamanenausbildung nachholen. Zudem sollte er sich regelmäßig in mindestens einer Kampfkunst üben (insbesondere für Kriegerschamanen unverzichtbar) und täglich einem "magischen" Trainingsprogramm - nach eigener Gestaltung - für seine vier Körper nachgehen, also bewusst physische, emotionale (kreative), mentale und spirituelle Ãœbungen durchführen.


Weiterhin sollte der angehende Schamanic practitioner als Barde zum einen bereits ein angemessenes künstlerisches Potential entfaltet haben (z.B. schreiben, schnitzen, töpfern, zeichnen, malen, singen, tanzen, musizieren etc. pp) sowie aufgrund seines Quellenstudiums über ein ausreichendes Grundwissen der universellen Lebensgesetze verfügen.


Im Laufe der Schamanenausbildung wird sich zeigen, ob der angehende Shamanic practitioner eher zum Krieger- oder zum Heilerschamanen neigt. Ersterer strebt vermehrt nach eigener Makellosigkeit und Vervollkommnung; Zweiterer nach Heilung. Als Kriegerschamane empfiehlt sich eine weiterführende druidische Ausbildung; als Heilerschamane die Fortbildung in andern Heilmethoden (Phytotherapie, Akupunktur, Homöopathie etc.).

 

Nach der erforderlichen Anzahl von Seminaren und deiner eigenen diesbezüglichen Reife helfen wir dir - nach unseren Möglichkeiten - gerne bei der Gründung und Organisation einer eigenen (schamanischen) Trommelgruppe als Shamanic practitioner oder aber der Errichtung, Eröffnung und Bekanntmachung deines eigenen Schamanenstuhls als Shamanic instructor (Ausbilder) im grundlegenden Rahmen der eurasischen Naturspiritualität oder speziell nach den Standards der DRACO-Stiftung. DRACO - der Drache - steht steht hier für DReaming - ACting - COoperating.

 

Bitte tritt über den Kontaktbutton mit uns in Verbindung oder ruf einfach an 06043/9884871, wenn du dich von einem unserer Angebote angesprochen fühlst oder weitere Fragen hast!



DRACO INTEGRAL - eine moderne, ganzheitliche, standardisierte und zertifizierte schamanische Ausbildung aus Hessen! Und noch etwas: Viele sprechen immer von den "in-di-genen" Schamanen und vergöttern diese nahezu... Auch ihr habt Schamanentum "in den Genen"! Es gab und gibt in anderen Erdteilen nichts, was sich nicht auch in Europa/Eurasien finden lässt! Manchmal gleich vor der eigenen Haustür! Glaubt an euch und eure spirits!